Das Ziel beim Blackjack ist sehr simpel – man muss eine Kartenhand mit einem Wert nahe oder genau von 21 auf der Hand halten und den Dealer schlagen können, ohne das man sich dabei überkauft. Blackjack im Online Casino kann man mittlerweile sogar unterwegs als mobile App oder bei den schon sehr fortgeschrittenen und realistischen Live Dealer Casinos bei denen man das Geschehen via Webcam auf seinem Bildschirm verfolgen kann. Zum Spielablauf sei folgendes gesagt – Man platziert vor dem Beginn einer Runde das Ante, den Einsatz, danach bekommt der Spieler und der Dealer jeweils zwei Karten ausgeteilt; eine der Dealer Karten wird dabei verdeckt ausgeteilt. Die Wertigkeit der Karten sind: Alle Bildkarten wie Bube, Dame und König haben einen Wert von 10, die anderen Karten jeweils den aufgedruckten Wert, das Ass, je nach Kartenhandkombination, einen Wert von 1 oder 11. Dies kann bei manchen Varianten jedoch abweichen.

Blackjack!

Einen Blackjack ist nichts anderes als wenn man ein Ass und einen Bildkarte mit dem Wert von 10 Punkten auf der Hand hält. Sollte auch der Dealer einen Blackjack auf der Hand halten sollen dann spricht man von einem Push, also einen Unentschieden und man verliert dabei nicht seinen Einsatz. Die Auszahlungsrate bei einem Blackjack, besser als beispielweise beim einfachen Outside Bet beim Roulette, beträgt 3:2.

Hit oder Stand, das ist hier die Frage

Möchte man nach dem Austeilen der ersten zwei Karten eine weitere Karte haben, dann nennt man diese Aktion "Hit". Man sollte sich bevor man diese Entscheidung trifft diese aber gründlich überlegen. Ein niedriger Kartenwert auf der Hand bedeutet nicht das man auch unbedingt verliert; es kann ja durchaus sein das sich der Dealer bei seinem nächsten Zug überkauft. Möchte man keine weitere Karte ausgeteilt bekommen dann spricht man von einem "Stand".

Aufteilen oder Verdoppeln?

Sollten die ersten beiden Karten ein Paar sein gibt man Ihnen die Option dieses Paar aufzuteilen. Im Jargon nennt man dies "Split". Sie müssen dann einen weiteren Einsatz für die nun zweite Kartenhand tätigen. Das Verdoppeln, "Double-Down" verdoppelt Ihren aktuellen Einsatz und Sie bekommen danach nur noch eine weitere Karte ausgeteilt.

Schlechtes Blatt und Aufgeben?

Auch hier muss man sich darüber Gedanken machen wie der folgende Zug oder die Aktion des Dealers sich auf die Spielsituation oder Ihr Kartenblatt auswirkt. Manchmal ist es besser, dass man sich bei einem miesen Kartenblatt für das Aufgeben, dem "Surrender" entscheidet und bei dieser Entscheidung auch nur die Hälfte seines Ante verliert.

Blackjack im exklusiven Ambiente Online spielen

SCasino – Dieses Online Casino hat eine solide Auswahl von verschiedenen Blackjack Versionen und Varianten die man auf jeden Fall einmal ausprobieren sollte. SCasino ist eines er wenigen Casinos das sich durch spezielle Blackjack Bonusse und andere Vergünstigungen für Zocker dieses Klassikers auszeichnet. Besonders beliebt sind die Blackjack Turniere die auch als sogenannte Freerolls, d.h. man kann kostenlos ohne Startgebühr teilnehmen, veranstaltet werden. Schnappen sollte man sich im SCasino auch die vielen Bonusangebote die man auch nach der Anmeldung und der erfolgreichen Eröffnung eines Online Casinos offeriert bekommt.